Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/martin.fraenzi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Surfers Paradise

(MM) Guten Morgen Schweiz

Wie man so hoert, friert ihr zu Hause kraeftig an die Ohren. Sind die Schneeschaufeln schon fleissig im Einsatz?

Wir haben einige sonnige und warme Tage in Noosa hinter uns. Vorgestern haben wir den ersten ganzen Tag am Strand verbracht. Man muss sich ja zwischendurch auch einmal erholen!! An diesem Tag hat die Sonne gnadenlos gebrannt und Frau Schibli hatte schnell einmal Bedarf nach einem Sonnenschirm. Man will am Abend ja schliesslich nich aussehen wie gegrilltes Pferdefilet... Ein pruefender Blick dem Strand entlang und schon war ein flotter Vermieter von Sonnenschirmen ausgemacht. Ein KURZER Blick auf das Preisschild, die 2.50 Dollar aus dem Portemonnaie geholt und der Deal war sozusagen perfekt. Fraenzilein hat nich schlecht gestaunt, als der Mietheini den Preis von 25 Dollar nannte. Den guenstigen Schatten habe ich natuerlich mit einem Grinsen auf den Stockzaehnen seehr genossen!!

Im Moment sind wir in Surfers Pardise. Fraenzi hat die vielen Laeden hier sehr genossen und sich tatsaechlich zum Kauf eines Jupes durchgerungen. Oh Wunder...
Mal schauen, wie die australische Oeffentlichkeit auf die Reiterstelzen reagiert. Zugegebenermassen haben es diese neben meinen strammen Biker-Waden auch nicht gerade einfach

Gruss Fraenzi und Martin

 (FS) Ich will nur noch kurz anmerken, dass mich Martin zum Kauf des Rockes gezwungen hat!!!! Er will wohl nun immer etwas zu lachen haben im Ausgang. Jaenu, er ist sehr bequem.... Morgen muss dann Martin dafuer noch heisse Badehosen posten!

Und noch was zum Schluss: Lieber Reiterstelzen als einen Bauch wie Baer Balou aus dem Dschungelbuch.

Gruessli auch von mir...

30.10.08 07:45


Werbung


Back from Fraser Island

(MM) Hier sind wir wieder! Vorerst möchten wir uns für die Einträge im Gästebuch bedanken! Wir freuen uns natürlich über jede Bemerkung, auch wenn sie einige Gemeinheiten oder kritische Fragen enthält . Übrigens, die Frage nach dem Schaukeln war natürlich berechtigt. Unser Problem war, dass wir auf dem Schiff genügend Gegenmittel hatten, um das Schiffschaukeln zu mildern. Wir nahmen dies in Form von Weisswein und VB (Bier) zu uns. Da wir dieses auf dem Land nicht mehr zur Verfügung hatten, stellte sich das Problem mit dem Landschaukeln ein!!!

Nach unserem Ausflug in die Withsundays war Fraser Island unser nächstes grosses Ziel. Die ca. 120km lange und 30km breite Insel ist ein beeindruckendes Naturwunder. Dieses wunderbare Stück Erde hat die Besonderheit, dass es praktisch ausschliesslich aus Sand besteht. Hier befindet sich mehr Sand als sonstwo auf unserem Planeten (einschliesslich Sahara). Tief unter Fraser Island befindet sich das grösste Süsswasserreservoir der ganzen Welt. Sämtliche Wälder und Pflanzen wachsen im Sand. Auf Fraser Island haben wir nebst der schönen Natur, einer besonderen Spezies Mensch ("Profi"-Fotografen, mit teuerster Ausrüstung und Kameraeinstellung auf Vollautomatik…) und viel, viel Sand auch sonst noch einiges erlebt. Angefangen hat es mit einem Spaziergang durch den Regenwald. Unser Fahrer hat uns ausgeladen und uns mitgeteilt, dass er in ca. 1,2 km auf uns wartet und ist abgefahren. Kaum war er weg, begann es zu "tröpfeln". Alle fanden es lustig, bis der grosse Tropenregen einsetzte. Die ganze Touristenhorde (ca. 20) rannten nass bis auf die Knochen fluchend dem Bus hinterher. Jeder hatte natürlich Panik wegen der Fotokamera (wir hatten Glück, unser feines Canon-Baby hat überlebt, was andere nicht behaupten konnten) . Die Stimmung war dann zwischenzeitlich nicht mehr wirklich gut, erholte sich aber zusehends. Als wir am Nachmittag von einem Spaziergang zurückkamen hatte unser Bus einen Platten (Strafe von Gott für den Fahrer, wegen unseres Regenunglücks). Unser Fahrer und vier biertrinkende, sympathische Angler, welche zu Hilfe eilten, wechselten das Rad fachmännisch aus. Dies alles flankiert von 20 Experten. Wir eilten dann über den 75-Miles-Beach  und fuhren gegen die Flut kämpfend zu unserem Campingplatz. Der 75-Miles-Beach ist legal befahrbar und ist in Australien als Highway deklariert (sogar eine Polizeipatroullie ist hier vor Ort). Der Strand wird übrigens auch als Landepiste für Flugzeuge benutzt. Die Übernachtung meisterten wir ohne grosse Probleme, ausser dass es frisch war und Fränzili zeitweise aussah wie ein gefrorenes Poulet . Am nächsten Tag entschieden wir uns spontan, einen Rundflug über die Insel zu machen (Start und Landung am Strand). Traumhaft!! Als Dessert zu unserem Ausflug gab es nochmals einen Plattfuss. Dieses Mal waren die freiwilligen Helfer betrunkene Backpacker. Prost!

Wie ihr sehen könnt, erleben wir hier einiges. Wir haben auch schon einiges dazugelernt. Mittlerweilen wissen auch wir, wie man taktisch Einkaufen muss, damit man günstiger kommt. Selbst das Bier ist nicht mehr sehr teuer!

So, wir geniessen heute und die nächsten Tage unser Penthouse (3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, eigene Sauna inkl. Jakuzzi), welches wir dank Nebensaison zu einem lächerlichen Preis (nicht mal CHF 60.00 p.P und Nacht) bekommen haben .

Gruss aus Noosa
Fränzi und Martin

27.10.08 12:55


Whitsunday Islands

So, da sind wir wieder. Wir haben gerade einen dreitägigen Segelturn auf der Whitsunday Magic hinter uns. Das Schiff könnt ihr bei den Fotos ansehen. Es war einfach traumhaft. Super Wetter, super Crew, ein geniales Schiff und seeeeeeehr feines Essen.... Da haben wir ganz bestimmt nicht abgenommen.... (ich schon aber Martin sicher nicht...). Auch die Leute an Bord waren ganz ok. Ausser ein paar nervigen Bockwürsten war auch noch Victoria Beckham, Prinz Harry und ein paar trinkfeste Engländer an Bord... Leider ist es nun wieder vorbei und wir sind heute noch nach Rockhampton gefahren, wo wir nun in einem Motel übernachten. Es schwankt immer noch alles..... Morgen gehts weiter nach Hervey Bay, wo wir dann einen Tripp auf die Fraser Ilands planen werden. So, genug geplappert. Martin steht ganz nervös neben mir und will wieder an MEINEN PC.

Gruss Fränzi

MM... ich passe wenigstens noch in meine Badehose

 

23.10.08 14:18


Magnetic Island

Nachdem wir die grosse Weite und die wunderschönen Wasserfälle der Aterthon Tablelands genossen haben, war ein Aufenthalt in Mission Beach geplant. Wir staunten nicht schlecht, als wir in diese "berühmte" Ortschaft einfuhren. Ausser den knapp 10 Läden und Restaurants haben wir nur unzählige Miethäuser gefunden. Da auch der Strand und das Wetter nicht besonders waren, fuhren wir umgehend weiter nach Townsville. Ah, endlich wieder einmal Zivilisation!!! Wir verbrachten einen schönen Abend in dieser Kleinstadt und fuhren heute morgen ohne Auto, mit der Fähre nach Magnetic Island. Hier werden wir die nächsten beiden Tage auf der Suche nach Koalas verbringen. Wir waren übrigens schon erfolgreich (siehe Fotos)!

So, wir verlassen nun unser Hotelzimmer, welches etwa 2 Familien platz bieten würde und geniessen den schönen Sonnenuntergang in der Horseshoe Bay!

Gruss
Fränzi und Martin

 

18.10.08 09:55


Regenwald

Nach unserem Aufenthalt in Cairns gings gestern weiter Richtung Norden. Sprich: nach Port Douglas. Bei tropischem Nieselregen haben wir gestern die Mossman Gorge besucht. Das ist ein Wandergebiet im Regenwald des Daintree Nationalparks. Heute hatten wir dann mit dem Wetter mehr Glück. Bei schönem Sonnenschein (Gott sei dank, da sonst die Laune meiner besseren Hälfte auf dem Nullpunkt angelangt wäre; Kommentar FS) haben wir heute das Cape Tribulation besucht. Hier trifft der Regenwald auf das offene Meer. Ein wunderschöner Anblick (siehe Fotos http://picasaweb.google.com.au/meile.martin)! Die Suche nach hässigen Schlangen oder Krokodilen blieb leider erfolglos, hmpf... Nur einen grossen Waran haben wir von Weitem gesichtet...

Gruss aus Port Douglas
Martin und Fränzi

So, jetzt muss ich kochen gehen....

MM: Leider darf ich nicht kochen... Ich widme mich jetzt meiner neuen Freundin Victoria! Nicht Beckham, sonder Beer lautet ihr Nachname. So bleibt meine Laune auch bei schlechtem Wetter intakt.

15.10.08 11:19


Endlich angekommen!

Nach langen aber angenehmen Fluegen sind wir endlich in Cairns angekommen. 

Unser erster Eindruck:
- Sehr warm und tropisch
- Im Moment regnerisch, aber das ist normal, wenn wir in den Ferien sind.
- Hat mal jemand gesagt die Schweiz sei teuer? Na, der soll mal nach Australien fahren... Ausgerechnet das Bier ist sehr teuer

Die naechste Zeit verbringen wir im Regenwald.

Bis bald!

Fraenzi und Martin

MM: Uebrigens habe ich unter Einsatz meines Lebens die erste hochgiftige und absolut toedliche Kakerlake ermordet. Gott behuete sie!

13.10.08 05:19


Bald gehts los!

Damit alle wissen, wie es uns auf unserer Reise so geht, eröffnen wir unseren eigenen Blog.

Wir hoffen, dass wir trotz Reisestress ab und zu Zeit haben, hier einige Infos zu posten

Wir hoffen, dass ihr die kommenden nebligen Wochen in der Schweiz in vollen Zügen geniesst

 

Bis bald

 

Ps: Aktuelle Fotos sind unter folgender Adresse abrufbar:

http://picasaweb.google.com/meile.martin

9.10.08 17:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung